INSTADRIVE, die Messe Wien und weitere Partner_innen veranstalten erste E-Mobility-Area auf der Vienna Autoshow.
E-Mobilität spielt bei der diesjährigen Vienna Autoshow eine noch größere Rolle. Foto: Reed Exhibitions Wien/Andreas Kolarik
Heute, am 9. Jänner, öffnet die E-Mobility-Area ihr Pforten. Im Zuge der Vienna Autoshow können Besucher_innen dort neben den aktuellsten Fahrzeugen auch einen Einblick in die Hintergründe der Elektromobilität erhaschen.

Organisator INSTADRIVE hat zusammen mit der Messe Wien Expert_innen aus dem Bereich der E-Mobilität zusammengetrommelt. Gemeinsam mit dem ÖAMTC, der TÜV Austria, der Wien Energie, Bosch und weiteren sollen sämtliche Facetten eines e-mobilen Lebens dargestellt werden.

Tipps, Ratschläge und mehr
Besucher_innen können sich in dem 450 m2 großen Stand mit den aktuellen Informationen, Tipps und Ratschlägen rund um die Fahrzeuge, Batterietechnologien, Förderungen und Lademöglichkeiten sowie alternative Antriebskonzepte beraten lassen. Auch e:mobil ist mit Exemplaren des aktuellen Buchs „10 Argumente gegen das Elektroauto – die Sie gleich vergessen können“ vertreten.

Außerdem sind auch erfahrene E-Mobilist_innen vor Ort und stehen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite. Wer sich direkt nach den Preisen und den möglichen Kosten für den Umstieg umsehen möchte, kann auch zum individuellen Kostenrechner greifen.

Gewinnchancen
Zusätzlich haben Besucher_innen auch noch die Möglichkeit, ihr Wissen über die Elektro-Mobilität auf die Probe zu stellen. Beim Quiz-Duell von INSTADRIVE – einem interaktiven Gewinnspiel – können sie ihren Favoriten unter den E-Autos einen Monat lang gewinnen.

Die E-Mobility-Area ist ab 10. Jänner für die Öffentlichkeit zugänglich. Gemeinsam mit dem Start der Vienna Autoshow.

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.