Rallye - 27.09.2018
Die größte E-Mobil-Rallye der Welt rollt diese Woche durch Österreich. Ihr Ziel: Freude am Fahren, Sichtbarkeit und Networking.
Die WAVE beim Stopp in Wien vor dem Firmengebäude von Phoenix Contact. Foto: Phoenix Contact

Vom 21. bis 29. September findet die WAVE – kurz für World Advanced Vehicle Expedition – in Österreich statt. Mit einer Strecke von 1.600 km und über 14.000 Höhenmetern ist sie die größte Elektromobil-Rallye der Welt. Dieses Jahr ist bereits das 8. Mal, dass über 60 Teams den Weg elektrisch auf sich nehmen und die Veranstaltung zum Networken nutzen.

Teams aus unterschiedlichen Bereichen
Zugelassen sind E-Autos, E-Motorräder sowie S-Pedelecs, die von jeweils kleinen Teams bestehend aus privaten Personen, Unternehmen, Universitäten oder Journalist_innen gesteuert werden. Das gemeinsame Ziel ist vor allem die Sichtbarkeit der Elektromobilität sowie das Austauschen mit anderen E-Mobilist_innen.

Networking wird großgeschrieben
Innerhalb dieser Woche wird an mehreren Stopps Halt gemacht. Vergangenen Mittwoch etwa anlässlich eines Pressegesprächs bei Phoenix Contact in Wien. Das Unternehmen, das sich zu den weltweiten Marktführern für Systeme im Bereich der Elektronik, Elektrotechnik und Automation zählt, ist Hauptsponsor der WAVE. Nach einem Podiumsgespräch sowie Diskussionsrunden mit E-Mobilitätsexperten am Standort des Unternehmens ging es für die WAVE schließlich weiter zur zweiten Station in Wien: einem Networking-Event am FH Campus Wien. Neben Vorträgen zu Themen wie Ladeinfrastruktur, Ausbildungen und Energieeffizienz ging es hier vor allem um die Situation der E-Mobilität in Österreich. (sis)

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.