Event - 04.04.18
Am 29. und 30. Juni 2018 feiern wir die eDays in Wien! Mit hunderten Elektrofahrzeugen aller Art: eBikes, eMopeds, eMotorräder, eAutos und eLKWs. Sei dabei – be part of the e-community!


29. Juni (ab 12:00) Beim sogenannten „Marktplatz“, am Parkplatz vor dem Kompetenzzentrum für Elektromobilität treffen sich alle Elektrofahrzeugfans und die, die es noch werden wollen zum Plaudern, Diskutieren, Tipps und Expertise einholen, Probefahren. Wer Fragen hat, bekommt hier die Antworten. Barbecue und gratis Laden inklusive.

30. Juni (bis 17:00) Registrierung zum E­Fahrzeug­Corso „Rock den Ring“, wo wir ab 17:30 Uhr ein deutliches Zeichen für nachhaltige Elektromobilität setzen. Wir machen die Innenstadt leise und sauber. Alle E­Fahrzeuge – ob eBike, eMoped, eMotorrad, eAuto oder eLKW – sowie MitfahrerInnen sind willkommen!

Anschließend an den E ­Fahrzeug­ Corso werden wir anlässlich der am 1.Juli beginnenden EU ­Ratspräsidentschaft eine Petition übergeben und dies einprägsam mit einem Flashmob verbinden.

Mach mit! Pack das Kind, den Hund, die Familie ein, schmück dein Elektrofahrzeug und komm! Setz ein Signal – gemeinsam mit Spaß in die Zukunft!

e:mobil ist bei den eDays als Veranstalter und als Redaktion vor Ort. Wir berichten und informieren. Mehr Infos zum Event findet ihr laufend auf emobil-magazin.at, auf rockdenring.wien und auf der Facebook-Seite des Events.

Für Informationen für mögliche Partner und Sponsoren der eDays bitte per Mail an nefeli.antoniadi@starmuehler.at

Einladung herunterladen (pdf)

Partner

biembvmobilecarioemcemobilinstadriveoekonewsverticalzoe

unterstützt von:

nrgkicksiblik


Kommentare  

#1 eckieok 2018-05-17 15:36
Verbote sind wohl das unsinnigste, was wir da garnicht brauchen, denn nur ein deutliches Ja zu EV bringt uns den gewünschten Erfolg.
Österreich hat da leider viel versäumt, wenn man bedenkt dass das Automobil von einem Österreicher erfunden wurde, und auch der Elektromotor von Johann Kravogl, einem Südtiroler erfunden wurde. https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Kravogl
Wieviel DIY -EVs es weltweit gibt, berichtet
http://www.evalbum.com/
Mein Selbstbau eines e-bike stammt aus den 70ern und mein ECKIEok-Roller ist nunmehr 5 Jahre auf den Rädern, leider derzeit in unbekannter Hand.
Nun arbeite ich bereits an einem Nachfolger, und soll im Sommer wieder aktiv sein.

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.